Mathias Klasen

 

 

"Leben heißt Lernen"

Konrad Lorenz

 

 

 

Das Wichtigste im Überblick...

  • Studium der Psychologie und Entwicklungssoziologie an der Universität Bremen mit Abschluss als Diplom Psychologe.
  • Stellvertretende Leitung bei "tandem - Praxis und Institut" in Freiburg
  • Seit 2010 als freiberuflicher Systemischer Berater, Therapeut und Dozent tätig
  • Langjährige Erfahrung als Trainer und Seminarleiter in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit Schwerpunkt auf Vorbereitungs- & Train-The-Trainer Seminaren

 

Mein beruflicher Werdegang...

  • Seit 2015 Stellvertretende Leitung bei tandem - Praxis und Institut
  • Seit 2014 als Systemischer Therapeut für tandem - Praxis und Institut tätig.
  • Von 2014 bis 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Freiburg
  • Von 2010 bis 2014 als Systemischer Berater für die Catania gGmbH tätig.
  • Seit 2010 freiberufliche Tätigkeit als Systemischer Berater, Therapeut und Dozent
  • Seit 2008 Seminarleiter & Trainer in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und der Erwachsenenbildung (Teamleitung, Moderation, Workshops)

 

Fort- und Weiterbildung...

  • Weiterbildung zum Systemisch-Integrativen Therapeuten (ISIT/Berlin)
  • Weiterbildung zum Psychodrama Praktiker (ISIT/Berlin)
  • Weiterbildung zum Systemischen Berater (HISW/DGSF)
  • Diverse Fortbildungen zu Moderation, Mediation, Präsenztraining

    (u.a. bei Matthias Mazek Klockenbusch, Berlin)

  • Fortbildung zum Onlineberater (Birgit Knatz)

  • Weiterbildung in Notfallpsychologie mit Kindern und Jugendlichen (Refugio/Bremen)

  • Weiterbildung in Psychotraumatologie und Traumatherapie für Berater/innen und

      Psychotherapeut/innen (Refugio/Bremen)

 

Veröffentlichungen...

  • Klasen, M. (2013). Geschichten über Geschichten: Kreatives Schreiben und narrative Ansätze in der systemischen Onlineberatung. KONTEXT 44,2, S. 149-174
  • Böttche, M., Klasen, M., Knaevelsrud, C. (2013). Ein internetbasiertes Unterstützungsangebot zur Gesundheitsförderung pflegender Angehöriger - Ergebnisse der Pilotstudie. Psychatrische Praxis. 40:327-331. doi:10.1055/s-0033-1349507
  • Klasen, M., Böttche, M., Wolf, I. & Knaevelsrud, C. (2012). pflegen-und-leben.de - ein internetbasiertes Unterstützungsangebot zur Gesundheitsförderung pflegender Angehöriger. Psychotherapie im Dialog; 13(3): 56-60. DOI: 10.1055/s-0032-1305133
  • Klasen, M., Knaevelsrud, C., & Böttche, M. (2012). Die therapeutische Beziehung in internetbasierten Therapieverfahren - ein Überblick. Der Nervenarzt. 84:823-831 doi:10.1007/s00115-012-3659-6

     

 Interessen...

  • Kunst, Fotografie & Literatur
  • Reisen, auf dem Sofa in Gedanken oder unterwegs in der weiten Welt
  • Lehren & Lernen, jeden Tag aufs Neue
  • Entdecken & Gestalten, nachhaltiger Lebensweise auf der Spur
  • Kulinarische Streifzüge, immer auf der Suche nach guten Rezepten
  • Joggen, Frisbee, Yoga, Jonglage

 

Meine Rolle als Systemischer Berater und Therapeut...

 

Als Berater unterstütze ich Sie in Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Dabei arbeite ich mit Ihnen auf Augehöhe, partnerschaftlich und kooperativ und verpflichte mich zu absoluter Verschwiegenheit gegenüber Dritten. Ich gehe davon aus, dass jeder Mensch die Impulse und Fähigkeiten seiner Entwicklung und einer erfolgreichen Lebensbewältigung in sich trägt und möchte Sie in der Beratung einladen, die Welt in der Sie leben einmal anders, mit anderen Augen, mit einem offeneren Blick zu betrachten.

 

Ich arbeite kreativ und querdenkend, offen und neugierig, humorvoll und optimistisch, experimentell, transparent, prozessorientiert und praxisbezogen.

 

Kernstück meines Ansatzes stellt dabei die Verbindung von persönlichem, subjektiven Erleben und Gestalten mit systembezogenem Denken und Handeln dar.  Meine Haltung ist geprägt durch die Arbeiten von Carl Rogers, Virginia Satir, Milton Erickson und Steve de Shazer - systemisch ressourcenorientiert und lösungsfokussiert.

 

Mein Netzwerk..

 

Wir lernen ein Leben lang. Zur Qualitätssicherung meiner Arbeit nehme ich regelmäßig an Supervision und kollegialer Beratung teil. Meine Arbeit wird bereichert durch kontinuierliche Weiterbildung sowie durch den Austausch und die Zusammenarbeit mit geschätzten Kollegen und Kolleginnen. Ich bin Mitglied der DGSF, dem berufsübergreifenden Fachverband für Systemische Therapie, Beratung, Supervision, Coaching und Organisationsberatung sowie der Fachgruppe Onlineberatung (DGSF).